Osmium-Jewelry
Technik und Verarbeitung

Technik und Verarbeitung

Osmium kann bis zu einer Temperatur von 500 °C bearbeitet und gelötet werden.

Bei stärkerer Erwärmung kommt es zur Bildung von Osmiumtetroxid kommen. Das leicht stechend riechende Gas wird jedoch am Lötzinn sofort wieder zu elementarem Osmium reduziert und es wird wieder der Sauerstoff frei.

Bei Wahrnehmen von stechendem Geruch ist die Arbeit einzustellen und der Raum zu durchlüften.

In den meisten Fällen wird Osmium eingefasst oder geklebt.

Osmium darf gefeilt werden. Zu diesem Zweck sind Diamantfeilen einzusetzen, da Osmium das Metall mit der höchsten Abriebfestigkeit ist. Welche Körnungen zu verwenden sind und wie Osmium generell verarbeitet werden kann, erfragen Sie bitte in den Schulungen zu Osmium.

 

 

Registergericht München





© 2019
Fenster schließen
Technik und Verarbeitung